Parkraumanbieter auf Flughäfen: kannst Du ihnen vertrauen?

Parkplatz am Flughafen

Fließt ein Großteil Deines Urlaubsbudgets in Flughafen-Parkgebühren? Es könnte durchaus sein, dass Du einem Parkraumbewirtschafter in der unmittelbaren Nähe des Flughafens billiger wegkommst. Du findest diese Art Parkraumunternehmen dicht bei großen Flughäfen wie Frankfurt und Düsseldorf, aber Du kannst auch unweit von Bremen und Weeze Airport Dein Auto abstellen.

Die Mehrzahl dieser Betriebe bietet einen tollen Service an, jedoch gibt es schwarze Schafe. Im Folgenden erklären wir Dir, nach welchen Kriterien Du einen preisgünstigen Parkplatz auswählst, auf dem Dein Auto unbeschadet bleibt. 

Shuttle oder Valet-Parken?

Zunächst einmal musst Du Dich zwischen Shuttle- und Valet-Parken entscheiden. Beim Shuttle-Parkplatz wirst Du mit einem Kleinbus von Parkplatz aus zum Terminal gefahren (manchmal kannst Du auch zu Fuß gehen). Beim Valet-Parken fährst Du zum Terminal und Dein Auto wird von einem Mitarbeiter des Parkraumanbieters eingeparkt: Du kannst Dich direkt zum Check-in begeben. Wenn Du zurückkommst, wartet Dein Auto schon auf Dich. Weitere Informationen findest Du in unserem ausführlichen Artikel über Valet Parken.

Schlüssel abgeben?

Beim Valet-Parken gibst Du immer Deinen Autoschlüssel ab, aber auch beim Shuttle-Parken wird dies manchmal verlangt. Der Grund: Um den verfügbaren Platz optimal auszunutzen, werden die Autos sehr eng geparkt. Dazu ist es manchmal notwendig, ein Auto zu bewegen. Wenn Du definitiv nicht willst, dass jemand anders Dein Auto fährt, ist es daher wichtig, im Voraus zu prüfen, ob Du Deinen Schlüssel hinterlegen musst.

Preiswert und sicher parken

Preisgünstig parken ist toll, dennoch willst Du sicher auch, dass Dein Auto sicher steht. In der Vergangenheit sind einige Parkplatzbetreiber in den Medien negativ aufgefallen, weil sie Autos von Kunden „missbraucht“ haben. Beispiele hierfür sind: Sachschäden, Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen und Kundenautos, die nicht auf Parkplätzen, sondern auf öffentlichen Straßen geparkt wurden. Aber wie unterscheidet man professionelle Parkplatzbetreiber von Schwarzen Schafen?

Illegale Parkplätze 

Mehrere Gemeinden haben die Vorschriften für Parkplatzbetreiber verschärft, so dass nicht jeder Landwirt sein Rübenfeld mit Autos bestücken kann. Diese Vorschriften beziehen sich jedoch hauptsächlich auf Flächennutzungspläne und nicht auf die Qualität der Dienstleistung. Selbst ein vollkommen legales Unternehmen kann mit Deinem Auto unverantwortlich umgehen. Wie überprüfst Du also die Qualität des Anbieters?

Vergleichsseiten für Parkplatzbetreiber

Zum Glück gibt es heutzutage alle möglichen Vergleichs-Websites für Parkraumanbieter an Flughäfen. Wenn Du einen Parkplatz über einen dieser Vergleichsseiten gebucht hast, kannst Du anschließend eine Bewertung abgeben. Du kannst dann nicht nur bewerten, ob Dein Auto bei Deiner Rückkehr im guten Zustand war, sondern auch Deinen Kontakt mit den Angestellten kommentieren. 

Natürlich bieten viele Parkraumanbieter auch auf ihrer eigenen Websites die Möglichkeit eine Bewertung zu hinterlassen. Es ist jedoch schwer einzuschätzen, wie zuverlässig dieser Bewertungen sind.

Inspektion von Parkraumanlagen

Gute Vergleichsseiten haben die Parkplätze in der Regel selbst inspiziert und teilen Dir auf ihrer Website mit, wie das Gelände gesichert ist und ob Du Deinen Autoschlüssel abgeben musst. Parkos zeigt sogar Bilder, auf denen Du sehen kannst, wo Dein Auto geparkt steht. 

Was ist, wenn Du eine Beschwerde hast?

Verschiedene Vergleichsseiten bieten einen Kundendienst, an den Du Dich mit Beschwerden wenden kannst. Deine Beschwerde wird dann an den betreffenden Parkplatzbetreiber weitergeleitet und die Betreiber der Vergleichsseite fungieren als Vermittler. Wenn Du direkt beim Betreiber Deinen Parkplatz gebucht hast, musst Du Dich auch dorthin mit Deinen Beschwerden wenden, was zusätzlichen Ärger verursachen kann. Allerdings sollten gute Unternehmen in der Lage sein, mit Beschwerden professionell umzugehen.

Checkliste für Auswahlkriterien von Parkraumanbietern

  • Entscheidest Du Dich für Valet-Parken oder einen Parkplatz mit Shuttle-Bus-Verbindung?
  • Wenn Du Dich für einen Valet-Parkplatz entscheidest: Möchtest Du Deine Autoschlüssel abgeben?
  • Wie sind die Bewertungen des Parkplatzbetreibers? Prüfe immer die Rezensionen auf einer unabhängigen Vergleichsseite!
  • Ist das Parkgelände bei Deiner Abreise und bei Deiner Ankunft geöffnet?
  • Wo wird Dein Auto stehen? Drinnen, draußen, auf einer gepflasterten Oberfläche?
  • Wie gut ist der Kundenservice?
  • Fährt der Shuttle-Bus regelmäßig und/oder wie lange brauchst Du fußläufig bis zum Terminal?
  • Beim Valet Parking: Wird das Auto auf Schäden überprüft? Werden die Kilometerstände aufgezeichnet?
  • Wohin kannst Du Dich mit Beschwerden wenden?
  • Kannst Du Deine Reservierung noch ändern?

Was sind Deine Erfahrungen?

Hast Du jemals Dein Auto bei einem Flughafenparkplatzbetreiber abgestellt? Welche Erfahrungen hast Du gemacht? Hast Du vielleicht Tipps für andere Reisende? Teile uns gerne Deine Erfahrungen unten mit!

Foto: Adobe Stock

Teilen:

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.