Kostenlos parken beim Flughafen: Geht das?

Die Anreise zum Flughafen mit Auto hat viele Vorteile: Man wirft einfach den Koffer in den Kofferraum und muss nicht frieren, während man auf den Bus oder Zug wartet. Wohnst Du weiter weg oder musst Du Deinen Flieger früh am morgen erwischen? Dann ist das Auto in der Regel die einzige Möglichkeit, rechtzeitig zum Flughafen zu gelangen.

Abgesehen von eventuellen Staus auf dem Weg dorthin gibt es jedoch einen großen Nachteil: Das Parken am Flughafen kostet Geld, manchmal ist das Parkticket sogar teurer als Dein Flugticket! Gibt es irgendwelche Tricks, um Flughafen-Parkgebühren zu vermeiden? Kann man am oder in der Nähe des Flughafens kostenlos parken? Wir haben das für Dich recherchiert.

Gibt es Flughäfen mit kostenlosen Parkplätzen? 

Gratis Parken auf dem Gelände eines Flughafens ist meist nur für Mitarbeiter vorbehalten. Logisch, denn für viele Flughäfen sind Parkeinnahmen eine wichtige Einnahmequelle. Bis vor kurzem konnte man am Flughafen Paderborn-Lippstadt kostenlos parken, aber leider muss man nun auch dort inzwischen den Geldbeutel zücken.

Kostenfrei unweit eines Flughafens parken

Auch wenn Du also fast immer für das Parken Deines Autos am Flughafen bezahlen musst, kannst Du Dein Auto natürlich gratis in der Nähe eines Flughafens abstellen. So kannst Du beispielsweise unweit des Flughafen Bremens und dicht beim Flughafen Köln-Bonn in fußläufiger Entfernung Dein Auto kostenlos parken.

Bei einer Bushaltestelle oder Bahnstation parken

Eine andere Möglichkeit ist, Dein Auto irgendwo in der Nähe einer Bushaltestelle, eines Bahnhofs oder einer S-Bahn-Station zu parken, von wo aus Du leicht zum Flughafen gelangen kannst. Manchmal gibt es P+R-Bereiche, wo Dein Auto kostenlos und für unbestimmte Zeit stehen darf. In den meisten Innenstädte ist das Parken kostenpflichtig, aber zwischen dem Zentrum einer Stadt und dem Flughafen (oder kurz hinter dem Flughafen) kannst Du Dein Auto in der Regel gratis auf der Straße parken.

So kannst Du beispielsweise Dein Auto unweit des Frankfurter Flughafen kostenfrei auf einem P+R-Platz abstellen und mit der S-Bahn zum Flughafen fahren. Auch in der Nähe von den Flughäfen: Düsseldorf, Dortmund, Schiphol und Eindhoven, gibt es P+R-Gelände und/oder Wohngebiete, wo Dein Auto gratis parken darfst.

Denk an die Risiken

Wenn Du Dein Auto für ein paar Tage oder sogar Wochen unbeaufsichtigt lässt, gehst Du immer ein Risiko ein: denkbar sind Einbruch oder Vandalismus. Darüber Hinaus sind Anwohner, die in der Nähe des Flughafens wohnen, oft genervt, wenn „ihre“ Parkplätze von „geizigen“ Flugreisenden besetzt werden. Achte darauf, dass der Standort, an dem Du Dein Auto abstellst, nicht eventuell für andere Zwecke genutzt wird: nicht dass Du versehentlich auf den Platz für einen Wochenmarkt oder Jahrmarkt parkst, und Du bei Deiner Rückkehr ein Würstchenstand statt Deines Autos erblickst. 

Industrie- oder Wohngebiet?

Wenn Du Dein Auto in einem abgelegenen Industriegebiet parkst, fühlen sich wahrscheinlich nicht viele Menschen durch Dich belästigt, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs oder einer vollständigen Demontage Deines Autos höher. Versuche immer, Dein Auto in einer möglichst netten Gegend abzustellen. Wenn Du zum Beispiel vom Flughafen Paris-Charles de Gaulle aus fliegst, ist es ratsam, Dein Auto im Dorf außerhalb der Stadt zu parken als im Pariser Vorort Banlieue. Denke auch daran, dass Autos mit deutschem Kennzeichen in einem Vorort von Brüssel oder Amsterdam auffallen, wenn sie längere Zeit irgendwo rumstehen. 

Alternativen

Wenn Du lieber keine zerstochenen Reifen oder zertrümmerten Scheiben riskierst, dann bitte am besten jemanden, Dich zum Flughafen zu bringen. Vielleicht kannst Du auf dem Rückweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren. Wenn es wirklich niemanden gibt, der Dich absetzen kann, kannst Du auch am Vorabend den Zug nehmen und am Flughafen (wenn das Terminal die ganze Nacht geöffnet bleibt) oder in einem Hotel in der Nähe übernachten. 

“Gratis” Parken bei einem Flughafenhotel

Wenn es tatsächlich nicht anders geht und Du mit dem Auto anreisen musst, dann erwäge doch Deinen Wagen bei einem Hotel abzustellen. Mehrere Hotels (insbesondere auf/bei großen Flughäfen wie Frankfurt, Düsseldorf, Schiphol und Brüssel) bieten Park, Sleep & Fly-Pakete an. Wenn Du ein solches Paket buchst, erhältst Du in der Regel eine Übernachtung im Doppelzimmer, den Transport zum und vom Flughafen und einen „kostenlosen“ Parkplatz (in der Regel für 2 Wochen) auf den hoteleigenen Parkgelände.

Oft kosten diese Pakete etwa genauso viel oder nur unwesentlich mehr als das Parken am Flughafen selbst. Vorteilhaft ist: Du kannst Deinen Urlaub entspannt beginnen, ohne Dir Sorgen machen zu müssen, dass jemand Dein Auto anzündet.

Ist das Parken am Flughafen wirklich so teuer?

Übrigens ist das Parken am Flughafen nicht immer so teuer, wie man erwarten würde. Außerdem kannst Du viel Geld sparen, wenn Du Deinen Parkplatz im Voraus reservierst. Darüber hinaus gibt es in der Nähe von den meisten Flughäfen oft Parkraumanbieter, bei denen Du Dein Auto preisgünstig abstellen kannst.

Auf unseren verschiedenen Flughafenseiten mit Parkplatzinformationen haben wir alle lokalen Möglichkeiten für Dich aufgelistet: von offiziellen Flughafenparkplätzen, über Park-, Sleep & Fly-Angebote, bis hin zu kostenlosen Parkflächen in der näheren Umgebung. Wir hoffen, dass Dir unsere Tipps helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen. 

Teilen:

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.