Transfer am Flughafen: Darauf musst Du achten!

Transfer Flugzeug

Hast Du ein Flugticket gebucht, welches einen Transfer erforder und fragst Du Dich vielleicht, wie das genau funktioniert. Wie viel Zeit benötigt man für den Umstieg in ein anderes Flugzeug? Musst Du nochmal den Zoll und/oder die Sicherheitskontrolle passieren? Wird Dein Gepäck automatisch zum endgültigen Reiseziel weitergeleitet? Und was passiert, eigentlich wenn Du den Anschlussflug verpasst? In diesem Artikel beantworten wir alle Deine Fragen.

Bitte beachte: In diesem Artikel geht es um den Transfer zwischen Flügen, die mit gleichzeitig gebucht wurden bzw. auf einem Ticket stehen. Sei Dir darüber im Klaren, dass wenn Du Dir einen eigenen Transfer (bestehend aus zwei separate Tickets) erstellst, keine Garantieansprüche bestehen, falls Du den Anschlussflug verpasst!

Wie lange dauert eine Transfer?

Die Zeit, die Du für einen Transfer (auch layover genannt) benötigst, ist je nach Flughafen und Fluggesellschaft unterschiedlich. Es hängt auch von der Art der Verbindung ab, die Du gebucht hast. Die Fluggesellschaften haben für jeden Flughafen eine Mindestumsteigezeit, auf Englisch Minimum Connection Time (MCT) festgelegt.

Ein Transfer zwischen zwei internationalen Flügen benötigt man laut Lufthansa in Frankfurt 45 Minuten, laut British Airways beträgt die Umsteigezeit auf 9 Londen Heathrow 90 Minuten und American Airlines geht davon aus, dass Du 120 minuten für einen Transfer am New Yorker Flughafen JFK benötigst.

Minimum Connection Time (MCT)

Wenn Du ein Ticket buchst, wird der MCT automatisch berücksichtigt. Deshalb kannst Du kein Ticket mit einer Transferzeit von 10 Minuten buchen. Die MCT ist jedoch keine Garantie dafür, dass Du Deinen Anschlussflug immer rechtzeitig erreichst. Wenn Du gerne entspannt reisen möchtest, solltest Du in den USA besser eine Transferzeit von 3 Stunden und auf meisten europäischen Flughäfen von 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Auf den meisten Flughäfen gibt es ohnehin viele Möglichkeiten, Deine Transferzeit so angenehm wie möglich zu gestalten.

Transferzeit zu knap?

Manchmal geht alles schief: Dein erster Flug hat Verspätung, es gibt eine riesige Schlange am Zoll, und Du musst einen halben Marathon laufen, bevor Du endlich das Gate erreichst. 

An manchen Flughäfen musst Du beim Transfer, sowohl die Sicherheitskontrolle passieren, als auch Dein Gepäck erneut aufgeben. Sollte dies der Fall sein und ist Deine Transferzeit sehr knapp, kannst Du Vorrang bekommen. Habe keine Scheu einem Mitarbeiter des Flughafens auf diesen Umstand anzusprechen.

Anschlussflug verpasst?

Wenn Du ohne eigenes Verschulden Deinen Anschlussflug verpasst, wird Dir die Fluggesellschaft kostenlos den nächsten Flug reservieren (sofern noch Platz vorhanden ist). Es kann auch sein, dass Du zwar den Flug erwischst, aber sich Dein Gepäck leider nicht (berüchtigt hierfür ist insbesondere der Flughafen Paris Charles de Gaulle). Auch wenn es nicht das Ende der Welt ist, wenn Du Deinen Anschlussflug verpasst, solltest Du dennoch versuchen sehr kurze Umsteigezeiten so weit wie möglich zu vermeiden.

Musst Du durch den Zoll?

Solange Du Dich innerhalb der Schengenzone aufhältst, musst Du natürlich nicht den Zoll passieren. Aber sobald Du die EU verlässt, musst Du in dem Land, aus dem Du ausreist (z.B. Deutschland oder die Niederlande, wenn Du dort Schengen verlässt) und in dem Land, in dem Du ankommst, durch den Zoll gehen. Übrigens: Auf kleineren Flughäfen innerhalb der Schengen-Zone (z.B. Helsinki) bist Du dank der elektronischen Passkontrolle innerhalb von wenigen Minuten auf der anderen Seite. 

Transitraum

Solange Du Dich während eines Transfers im Transitbereich befindest, musst Du auch nicht durch die Passkontrolle. Dies gilt zum Beispiel für Dubai, Abu Dhabi und Doha. Jedoch benötigst Du bei einen Transfer in Moskau, Istanbul, Kairo oder Peking ein (Transit-)Visum. Sofern sich die Bordkarte bereits in Deinem Besitz befindet, kannst Du Dich auch sofort zum Gate Deines Anschlussfluges begeben. Wenn dies nicht der Fall ist kannst Du Dir die Bordkarte auch am Transitschalter der jeweiligen Fluggesellschaft besorgen. 

Auf Durchreise in den USA

Wichtig: Auch wenn Du letztendlich in ein anderes Land weiterreist, musst Du beim Transfer durch die USA immer den Zoll passieren. Vergiss also nicht im Voraus online ein ESTA-Antrag zu stellen.

Durch den Zoll während Deines Transfers?

  • Transfer im Schengen-Raum mit einem Ziel innerhalb des Schengen-Raums (z.B. über Madrid nach Teneriffa): nicht durch den Zoll.
  • Transfer innerhalb des Schengen-Raums mit Ziel außerhalb des Schengen-Raums (z.B. Transfer in Lissabon auf dem Weg nach Rio de Janeiro): durch den Zoll.
  • Transfer in einem anderen Land, in dem nicht Dein endgültiger Bestimmungsort liegt (z.B. Dubai auf dem Weg nach Thailand): Du bleibst im Transitgebiet.
  • Transfer an einem Flughafen im Land Deines endgültigen Reiseziels (z.B. Jakarta auf dem Weg nach Bali): Du musst durch den Zoll gehen.
  • Transfer in den USA (zum Beispiel in Atlanta auf dem Weg nach Mexiko): immer durch den Zoll. 

Wie verhält es sich mit den Sicherheitskontrollen?

Ob Du während Deines Transfers die Sicherheitskontrolle passieren musst, hängt davon ab, in welchem Land Du Dich befindest und wohin Du fliegst. Im Allgemeinen kannst Du davon ausgehen, dass Du erneut durch die Sicherheitskontrolle gehen musst. In den Vereinigten Staaten musst Du beim Transfer von/hinzu einem internationalen Flug sowieso immer durch die Sicherheitskontrolle.

Beachte immer die Einreisebestimmungen, wenn Du Dir im Duty-Free-Shop Deines Abflughafens eine Flasche Schnaps kaufst, egal ob diese in eine versiegelten Tüte verpackt wurde oder nicht. Denn wenn Du während des Transits erneut die Sicherheitskontrolle passierst, musst Du den Alkohol wegwerfen (oder sehr schnell austrinken).

Reist Dein Gepäck automatisch zu Deinem endgültigen Reiseziel?

Wenn Du an einem Flughafen umsteigst, wird Dein Gepäck in den meisten Fällen zu Deinen endgültigen Bestimmungsort weitergeleitet,  sogar wenn Dein Anschlussflug mit einer anderen Fluggesellschaft erfolgt (Hauptsache alle Flüge wurden auf einen Flugschein gebucht). Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst Du natürlich jederzeit beim Check-in nachfragen. Das Ziel Deines Rucksacks oder Koffers wird immer auch auf den Papierband – den baggage tag, den Du beim Einchecken erhalten hast, angegeben.

Wann musst Du Dein Gepäck erneut einchecken und wann nicht?

Wenn Du in den Vereinigten Staaten umsteigst musst Du Dein Gepäck eigentlich immer abholen, durch den Zoll gehen und wieder einchecken. Auch in anderen Ländern ist es manchmal nötig Dein Reisegepäck wieder an Dich zu nehmen, zum Beispiel um den Zoll zu passieren oder auch weil Du mit einer kleinen Regionalfluggesellschaft weiterfliegst, die nicht über eine Vereinbarung bezüglich des Gepäcks mit der Fluggesellschaft verfügt, mit der Du angekommen bist.

Mit der gleichen Maschine weiterreisen

Sehr selten kommt es vor (früher war diese die übliche Praxis), dass Du bei einem Transferflug nach der Zwischenlandung mit der gleichen Maschine Deine Reise fortsetzt. Manchmal muss man bei einem solchen Flug im Flugzeug bleiben, in anderen Fällen darfst Du den Transitbereich betreten. Dein Gepäck bleibt im Flugzeug (nimm darum immer Handgepäck mit) und Du musst nicht durch den Zoll. Um zu überprüfen, ob Du mit demselben Flugzeug weiterreist, solltest Du die Flugnummern miteinander vergleichen.  

Zwischenlandung in den USA

Es überrascht Dich wahrscheinlich nicht, dass ein Zwischenstopp mit der gleichen Maschine in den USA mal wieder anders abläuft als im Rest der Welt. Es gibt jedoch nur wenige Flüge, die nach einer Zwischenlandung in den USA mit dem gleichen Flugzeug weiterfliegen. Dazu gehören die Flüge der Air France und der Air Tahiti Nui von Paris über Los Angeles nach Papeete (Tahiti). Vergiss nicht, für diese Flüge ESTA zu beantragen.

Einen extra langen Zwischenstopp einlegen

Manchmal kommt man nicht umhin Flüge mit einem sehr langen Transfer zu buchen. Je nachdem, auf welchem Flughafen Du Dich befindest und wie viel Zeit Du hast, kannst Du den jeweiligen Flughafen verlassen und in die Stadt fahren. Es gibt sogar Tickets, bei denen man einige Tage auf den Anschlussflug warten muss. Solange Du Dich an die Visumbestimmungen hältst, kannst Du auch eine oder mehrere Nächte in der Umgebung Deines Umsteigeflughafen zu verbringen (falls dies nicht möglich ist, musst Du leider auf dem Flughafen übernachten). Übrigens: wenn ein Transfer zwischen zwei internationalen Flügen mehr als 24 dauert, wird dies als Zwischenlandung bezeichnet.

Hast Du Lust, während eines längeren Zwischenstopps eine neue Stadt zu entdecken? Dann lies auch unseren Artikel zur Buchung von einem stopover.

Foto: Adobe Stock

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.